Ihr Massivhaus von Town & Country Haus
< Town & Country Haus übernimmt Patenschaft für Wildkatze „Toco“
25.09.15 13:51 Uhr Alter: 2 Jahr(e)

Ausgezeichnetes Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Das Bildungsprogramm „Junior Ranger“ ist erneut als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet worden. Außerdem fand die Preisverleihung zum 25. BundesUmweltWettbewerb in Duderstadt statt.


Viele sprechen von der Bedeutung einer nachhaltigen Entwicklung, wichtig ist jedoch sich aktiv für Nachhaltigkeit und Umweltschutz zu engagieren. Bei den „Junior Rangern“ ist das anders. Mittlerweile treffen sich in insgesamt 43 Naturlandschaften rund 100 regionale Gruppen. Ziel des Junior-Ranger-Programms ist es, die Jugendliche zwischen sieben und vierzehn Jahren zum Botschafter ihrer Nationalen Naturlandschaften auszubilden. Auf Entdeckertouren, Feriencamps und bundesweiten Junior-Ranger-Treffen lernen die Jugendlichen ihre Umwelt kennen und engagieren sich für deren Schutz.

Lernen Sie die Junior-Ranger kennen in diesem VIDEO

Das Bildungsprogramm „Junior-Ranger“ begeistert Kinder- und Jugendliche für den Natur- und Umweltschutz. Für die erfolgreiche Weiterführung und die Entwicklung wird das Programm von EUROPARC Deutschland e.V. und den Nationalen Naturlandschaften erneut als offizielles Projekt im Rahmen der UN-Dekade „Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Bundesumweltministerin Dr. Barabara Hendricks überreichte die Auszeichnung im Rahmen der Festveranstaltung „25 Jahre Nationalparkprogramm“ am 12. September 2015.

Seit 2013 unterstützt Town & Country Haus die „Junior-Ranger“ im Rahmen seines Engagements für Nachhaltigkeit. „Es ist wichtig, das Bewusstsein für die Bedeutung eines nachhaltigen Handelns und Umweltschutz möglichst früh zu fördern. Wir sind begeistert von dem Einsatz der „Junior-Ranger“ für die Natur und unterstützen diese gerne“, sagt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, Deutschlands meistgekauften Markenhaus. Weitere Informationen zum Junior-Ranger-Programm.

Das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln soll auch im Rahmen des BundesUmweltWettbewerbs gefördert werden. Dieser Wettbewerb wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bereits seit 25 Jahren ausgetragen. In diesem Jahr reichten fast 600 Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren ihre Projekte rund um die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit ein.

Der von EUROPARC Deutschland e.V. und Town & Country Haus gestiftete Förderpreis ging in diesem Jahr an die Schüler des Dortmunder Gymnasiums an der Schweizer Allee für ihre Projektarbeit zum Thema: Green City – Ein grüner Staubsauger nach dem Vorbild der Natur“. Das Preisgeld in Höhe von 200 Euro erhielten die Schüler im Rahmen der Preisverleihung am 19. September 2015 in Duderstadt. Auch im kommenden Jahr können engagierte Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren wieder ihre Forschungsprojekte beim BundesUmweltWettbewerb einreichen. Weitere Informationen sind unter www.bundesumweltwettbewerb.de zu finden.


SERVICE-TELEFON
0180 - 11 79 500 (3,9 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz,
Mobilfunk max. 42 Cent/Min.)

KUNDENHOTLINE
0800 / 828 7286 (kostenfrei für Kunden)